GVV Schönau im Schwarzwald » Informationen zum Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus

luca-App startet im Landkreis Lörrach

Seit 16. April kann die kostenlose Kontaktnachverfolgungs-App „luca“ im Landkreis Lörrach genutzt werden.

Sie kann überall dort genutzt werden, wo Menschen zusammenkommen. Die luca-App soll so die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung in Geschäften, in der Gastronomie, bei Veranstaltungen oder privaten Treffen unterstützen. Dabei werden die zuvor registrierten persönlichen Daten mittels QR-Code gescannt, ohne dass die Daten direkt sichtbar sind – sie werden erst im Falle einer positiv getesteten Person durch das Gesundheitsamt ausgelesen. Voraussetzung ist, dass sowohl die Kunden als auch die Betreiber über die luca-App registriert sind.

„Ich freue mich, dass wir nun auch im Landkreis Lörrach die luca-App anbieten können. Das luca-Verfahren ist in unsere bestehenden digitalen Prozesse integriert und ergänzt unsere Kontaktnachverfolgung. Und auch für den Einzelhandel und die Gastronomie bedeutet die App eine komfortablere Datenerfassung, da zeitaufwändige Papierformulare durch ein schnelles Scannen ersetzt werden können. Jetzt gilt es, dass viele Kreiseinwohnerinnen und Kreiseinwohner die App auch nutzen. Denn dann kann diese App ein weiterer Baustein im Kampf gegen die Corona-Pandemie für uns werden.“, so Landrätin Marion Dammann.

Gastronomische Betriebe, Geschäfte, Unternehmen und Einrichtungen aller Art aus dem Landkreis können sich unter https://www.luca-app.de/locations/ registrieren.
Mehr Informationen zur luca-App und zur Funktionsweise unter www.luca-app.de.


Corona-Informationen in leichter Sprache

Übersicht der Teststellen:

Belchen-Apotheke

Ort:
Friedrichstr. 24a, 79677 Schönau im Schwarzwald.
Der Test wird nicht im Verkaufsraum der Apotheke durchgeführt, sondern in einem extra Raum über einen separaten Eingang: Bitte kommen Sie zum Seiteneingang hinten rechts am Apothekengebäude (Eingang Fusspflegestudio)
Terminbuchung:
Telefonische Voranmeldung notwendig, Telefon 07673 91 81 40.
Testzeiten:
Montag, Dienstag und Mittwoch zwischen 8:30 Uhr und 9:30 Uhr, Donnerstag und Freitag zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr
Zielgruppe:
Kinder ab 12 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und Erwachsene.

Gemeinschaftspraxis Karle und Kollegen

Ort:
Bifangstr. 2, 79677 Schönau im Schwarzwald
Terminbuchung und Testzeiten:
Telefonische Terminbuchung notwendig: Telefon 07673 91 81 80.
Zielgruppe:
Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Gesundheitszentrum Schönau

Ort:
Friedrichstraße 14, 79677 Schönau im Schwarzwald.
Bitte melden Sie sich zum gebuchten Termin am Nebeneingang des Gesundheitszentrums Schönau (am Carport).
Terminbuchung:
Terminvereinbarung notwendig. Telefonisch unter 07671-99230-0, oder online auf der Homepage: https://schnelltest.gesundes-oberes-wiesental.de/index.php/home-
schnelltest oder über die TerMed Smartphone App möglich.
Testzeiten:
Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 8:30 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr
Zielgruppe:
Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

DRK Ortsverein Schönau im Schwarzwald

Ort:
Buchenbrandhalle, 79677 Schönau im Schwarzwald
Terminbuchung:
Ohne Anmeldung möglich.
Testzeiten:
Freitags von 17 bis 19 Uhr, alle 14 Tage. Die Termine werden im Schönauer Anzeiger veröffentlicht.
Zielgruppe:
Jugendliche ab 14 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und Erwachsene.


Wichtig ist, dass Sie infektfrei sind! Falls Sie erkältet sind, rufen Sie Ihren Hausarzt an, um einen Termin in der Infektsprechstunde zu vereinbaren.

Start des Kreisimpfzentrums / Hilfe für Senioren

Für den 22. Januar 2021 ist der Start der Schutz-Impfungen gegen das Coronavirus im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Lörrach-Haagen geplant.

Noch sind viele organisatorische Fragen of­fen und bedürfen weiterer Abklärung. Dabei wird von großer Relevanz sein, mit welchen Mengen an Impfstoff das KIZ versorgt wird. Zunächst wird es sehr wenig Impfstoff geben, so dass derzeit von weniger als 200 Terminen pro Woche ausgegangen wird. Das Impfzentrum wird zunächst mangels Impfstoff somit nur an einem oder anderthalb Tagen in der Woche geöffnet sein. Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, werden die Öffnungszeiten umgehend erweitert. Daran knüpfen sich auch die Impfterminbuchung über die Telefon-Hotline (116 117) oder die On­line-Anmeldung (www.impfterminservice.de) an.
 

Seit dem 19. Januar 2021 ist es möglich, Impftermine im KIZ im Landkreis Lörrach zu vereinbaren. Gerade für ältere Menschen sind die Formalitäten für das Besorgen des Impftermins nicht einfach.
Die Bürgerhilfe Fröhnd sowie CaDiSo (Caritas, Diakonie, Soziales) Todtnau haben den Verbandseinwohnern ihre Mithilfe in dieser Sache angekündigt und zugesichert.
Die Bürgerhilfe Fröhnd, Telefon 8889868 sowie CaDiSo Todtnau, Telefon 0162 5992698 kümmern sich gerne um Ihren Impftermin!
Für die Vermittlung eines Fahr­dienstes können Sie sich auch an die Bürgerhilfe Fröhnd, Telefon 8889868 wenden.

 

Corona-Schutzimpfung im Landkreis Lörrach

Offener Brief der Landrätin an die Seniorinnen und Senioren des Landkreises Lörrach

Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren,
in den letzten Wochen liefen die Vorbereitungen zur Corona-Schutzimpfung auf bundes-, landes- und nicht zuletzt auch auf kommunaler Ebene auf Hochtouren.
Wir möchten Sie mit diesem Schreiben über den aktuellen Stand der Planungen zum Impfzent­rum in Lörrach, zum Impfstoff und zu den Möglichkeiten der Terminvereinbarung informieren.

Aktueller Stand der Corona-Schutzimpfung im Landkreis Lörrach

Entsprechend der Impfstrategie des Landes Baden-Württemberg wurden zwei Verfahrensstu­fen vorgegeben:

  1. Die Zentralen Impfzentren (ZIZ) in Baden-Württemberg sind am 28.12.2020 in Betrieb gegangen; zu den Zentralen Impfzentren gehören auch so genannte Mobile Impfteams, die für die Verimpfung in den Alten- und Pflegeeinrichtungen zuständig sind. Hier wer­den erste Einrichtungen des Landkreises seit 30. Dezember 2020 durch das Mobile Impfteam des Zentralen Impfzentrums Freiburg versorgt.
  2. Die 50 Kreisimpfzentren (KIZ) in Baden-Württemberg dürfen ab dem 22. Januar 2021 ihren Betrieb aufnehmen. Auch hier sind Mobile Impfteams angehörig, die zunächst die Verimpfung in den Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Lörrach abschließen wer­den.

Informationen zum Impfstoff und zur Verfügbarkeit

Seit Ende 2020 wurde ein erster Impfstoff der Firma BioNTech/Pfizer zugelassen.
Die Versorgung der 50 Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg mit Impfstoff durch das Land Baden-Württemberg ist aufgrund der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Impfstoffmenge nicht mehr für den 15. Januar 2021, sondern erst ab dem 22. Januar 2021 geplant. Die Kreisimpfzentren wer­den ab diesem Zeitpunkt voraussichtlich alle 14 Tage mit rund 975 Impfdosen versorgt. Von diesen 975 Impfdosen sollen rund 60% für die beiden Mobilen Einsatzteams des KIZ Lörrach, die in Alten- und Pflegeeinrichtungen im Einsatz sein werden, vorgehalten werden. Für den Landkreis Lörrach als Betreiber des Impfzentrums Lörrach gilt es außerdem, ausrei­chend Impfstoffmengen für den Zweittermin der zu impfenden Personen nach 21 Tagen vorzu­halten. Ob diese Impfstoffmenge von den 975 Impfdosen abzuziehen ist, kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht abschließend gesagt werden.
Zusammenfassend bedeutet dies leider, dass zunächst sehr wenig Impfstoff im Kreisimpfzentrum Lörrach selbst und somit für Personen, die der ersten Priorisierungsstufe angehören, verbleibt.

Wo können sich Personen, die der ersten Priorisierungsstufe angehören (das 80. Lebensjahr vollendet haben) impfen lassen?

Dies ist grundsätzlich in den Zentralen Impfzentren (seit 28. Dezember 2020) und in den Kreisimpfzentren (ab 22. Januar 2021) möglich.

Wie kann man einen Impftermin vereinbaren?

Eine Impfung im Impfzentrum erfolgt nur mit Termin. Bei der Terminvereinbarung telefonisch über die zentrale Telefonnummer 116 117 bekommen Sie gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung.
Es besteht auch die Möglichkeit, online über die zentrale Anmeldeplattform www.impfterminservice.de einen Termin zu vereinbaren. Voraussetzung hierfür ist eine eigene E-Mail Adresse bzw. die Möglichkeit eine SMS zu empfangen.

Diese uns vorgegebenen Verfahren stellen Sie teilweise vor schwierige Herausforderungen. Derzeit werden deswegen Überlegungen zu Unterstützungsangebote durch einige Städte und Gemeinden des Landkreises Lörrach, durch Seniorenbeauftragte und andere ehrenamtlich tä­tige Menschen und Institutionen unternommen. Sobald es hierzu abschließende Informationen gibt, informieren wir Sie gern.

Wann kann man sich zu einem Termin anmelden?

Wir werden verfügbare Termine (auf Basis der Anzahl von gelieferten Impfstoffdosen) über die bundeseinheitliche Hotline 116 117 voraussichtlich am 19. Januar 2021 freigeben.
Weiterhin informieren wir auf unserer Website www.kiz-Ioerrach.de unverzüglich über alle we­sentlichen Informationen und Veränderungen.

Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren des Landkreises Lörrach, ich bedaure, Ihnen derzeit keine anderen Informationen zur Menge und Verfügbarkeit von Impfstoff und zur Terminverein­barung geben zu können.
Trotzdem bin ich zuversichtlich: Jeder, der sich impfen lassen möchte, wird eine Impfung erhal­ten. Ich möchte Sie allerdings um Geduld und Verständnis bitten und hoffe, Ihnen ein paar we­nige Hintergründe warum nicht nur in Lörrach, sondern auch in allen weiteren Kreisimpfzentren Baden-Württembergs noch nicht mit dem Impfen begonnen werden kann, hinreichend er­klärt zu haben.

Herzlichst
Ihre

Marion Dammann

Aktuelle Infos/ zu Corona in Baden-Württemberg

Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg

Unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/  finden Sie alle gültigen und aktuellen Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg für die verschiedenen Bereiche. Neben der Corona-Verordnung des Landes, die allgemeine Regelungen beinhaltet gibt es mehrere Ressort-Verordnungen, die Regelungen für spezielle Bereiche wie etwa die Schulen, Gaststätten oder den Sport festlegen.

Wesentliche Änderungen sind jeweils unter www.baden-wuerttemberg.de ersichtlich.

Corona-Verordnung - Informationen in mehreren Sprachen/Information in other Languages

Das baden-württembergische Gesundheitsministerium hat die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) in mehrere Sprachen übersetzen lassen.

Muttersprachliche Coronavirus/Covid-10-Informationen www.covid-information.org

Button Coronavirus SARS-CoV-2 Infos online

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung

Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Corona-VO

Unter www.baden-württemberg.de  ist der Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Corona-VO zu finden.

Nützliche Information zu Unterstützungs- und Beratungsangeboten

Wenn Sie sich psychisch belastet fühlen, wenden Sie sich an eine Person Ihres Vertrauens aus Ihrem persönlichen Umfeld oder nutzen Sie eines der folgenden Unterstützungs- und Beratungsangebote:

Die Telefonberatung der BZgA 
Telefon 0800 - 2322783
(Montag bis Donnerstag: 10 bis 22 Uhr und Freitag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr)

Telefonseelsorge 
Telefon 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222 (rund um die Uhr)

Nummer gegen Kummer
- für Kinder und Jugendliche, Telefon 116 111 (Montag bis Samstag: 14 bis 20 Uhr) 
- für Eltern, Telefon 0800 - 111 0 550 (Montag bis Freitag: 9 bis 11 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 17 bis 19 Uhr)

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP): BDP-Corona-Hotline 
Telefon 0800 777 22 44 (täglich: 8 bis 20 Uhr)

HelloBetter-Hotline 
Telefon 0800 00095 54 (täglich: 9 bis 18 Uhr)

Informationen zum Coronavirus - laufend aktualisiert

Hilfsdienste

Bürger aus dem Verbandsgebiet haben ihre Hilfe angeboten, um beispielsweise Einkäufe für ältere oder geschwächte Mitmenschen, die zu den Risikogruppen zählen und deshalb ihr Haus nicht verlassen, zu übernehmen.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei Dirk Pfeffer, Telefon 8204-30 oder dpfeffer@schoenau-im-schwarzwald.de, der Kontakt zu den Helfern wird dann hergestellt.
Es wird darum gebeten, nur dann von dem Angebot Gebrauch zu machen, wenn keine Hilfe durch Familie und Freunde möglich ist. Das Angebot richtet sich an Risikogruppen und sollte nicht aus Bequemlichkeit genutzt werden. Haushalte und Personen die sich in häuslicher Quarantäne befinden, können über das Deutsche Rote Kreuz Schönau versorgt werden. Ansprechpartner ist Richard Renz, Telefon 0171 7880805.

Hotline für gestresste Familien

„Die vorübergehende Schließung von Einrichtungen und das geltende Kontaktverbot bedeuten nicht, dass Familien mit ihren Sorgen und Nöten auf sich allein gestellt sind“, erklärt Elke Zimmermann-Fiscella, Sozialdezernentin des Landkreises Lörrach. Hilfe bietet die neue Telefon-Hotline für gestresste Familien unter Telefon 07621 410-5555, die ab sofort montags bis samstags, jeweils von 9 bis 12 Uhr, erreichbar ist.

Die Pandemie und die Eindämmungsmaßnahmen stellen manche Familie auf eine Belastungsprobe, auf die sie nicht vorbereitet war. Mehr und mehr Eltern kommen an ihre Grenzen. "Wer sich entschließt, deshalb professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, verhält sich verantwortungsvoll und kompetent," so Zimmermann-Fiscella weiter. "Ich begrüße daher die Hotline für Eltern und Jugendliche, mit der unsere Psychologische Beratungsstelle dem gestiegenen Unterstützungsbedarf gerecht wird."

"Ein Telefonat mit einem Jugend- und Erziehungsberater kann dazu beitragen, dem Stress zu Hause entgegenzuwirken", so der Psychologe Günter Koenemund zur unkomplizierten Telefonberatung. "Auch für scheinbar kleine Anliegen stehen wir zur Verfügung", ergänzt der Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Landkreises Lörrach.
Für alle anderen Anliegen ist die Psychologische Beratungsstelle nach wie vor zu den üblichen Zeiten unter Telefon 07621 410-5353 oder unter psychologische.beratungsstelle@loerrach-landkreis.de erreichbar.
Weitere Informationen unter www.loerrach-landkreis.de/pb

Kontakt

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

Direkter Kontakt zum Bürgerservice
Telefon 07673 8204-33 oder -34

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular und Mängelmeldung

Öffnungszeiten

der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr