Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert Wohnen und Arbeiten

Jetzt informieren und bewerben!

Dafür stellt das Land Baden-Württemberg jährlich 75 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung.
Die Bereitstellung von zeitgemäßem und bezahlbarem Wohnraum ist eine der zentralen Herausforderungen im Ländlichen Raum. Gute innerörtliche Bausubstanz muss erhalten und zu modernem Wohnraum umgebaut werden. Baufällige Gebäude hingegen könnten weichen, um Platz für Neues zu schaffen. Ihr Gebäude ist aus den 1960-er Jahren oder älter? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf. Außerdem haben kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit sich bei Neugründungen, Erweiterungen oder Umsiedlungen unterstützen zu lassen.
Gefördert werden u.a.:

Private Maßnahmen im Förderschwerpunkt „Wohnen“
- Umnutzung vorhandener Bausubstanz
- Maßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse (umfassende Modernisierung)
- energiesparendes Bauenverbesserter Wärmeschutz bei der Modernisierung von Altbauten

Gewerbliche Maßnahmen im Förderschwerpunkt „Arbeiten“
- Sicherung bzw. Schaffung von Arbeitsplätzen in Unternehmen bis 100 Beschäftigte

Die Förderrichtlinien 2021 mit den jeweiligen Fördersätzen sind noch nicht veröffentlicht und werden sobald diese vorliegen an dieser Stelle bekanntgegeben. Dabei gilt, dass bei Projekten, bei denen die Tragwerkskonstruktion aus Holz besteht, eine um 5% erhöhte Förderung möglich ist.
Der Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald wurde als eine von insgesamt 7 Gemeinden vom Land Baden-Württemberg als weitere ELR-Schwerpunktgemeinde anerkannt. Das Fördervolumen beträgt 2,5 Mio. Euro. Davon entfallen 50% auf den Förderschwerpunkt „Wohnen“. Im Anerkennungszeitraum 2020 bis 2024 können somit 1,25 Mio. Euro an Fördergeldern in private und kommunale Wohnbauprojekte in den Gemeinden Aitern, Böllen, Fröhnd, Schönau im Schwarzwald, Schönenberg, Tunau, Utzenfeld, Wembach und Wieden fließen. Die Anträge für das Projektjahr 2020 sind gestellt und diese Förderperiode ist geschlossen. Für das Projektjahr 2021 können jedoch Förderanträge gestellt werden.

Weitere Informationen über das ELR-Förderprogramm sowie das Antragsverfahren erhalten Sie unter: https://www.loerrach-landkreis.de/de/Leben-im-Landkreis/Wirtschaft/Foerderprogramme und unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx
Haben Sie Interesse? Dann sprechen Sie die Verwaltung frühzeitig an!
Es wird dringend empfohlen, die Vorhaben vor der Antragstellung mit der zuständigen Bearbeitungsstelle (Landratsamt Lörrach, Frau Hinrichs, Telefon 07621- 410-3010, martina.hinrichs@loerrach-landkreis.de) zu erörtern.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen für die Vorprüfung und Beratung digital bis zum 1. August 2020 an Ihre Gemeinde.

Weitere Informationen erhalten Sie beim GVV-Rechnungsamt
- Gemeinden Aitern, Fröhnd, Schönenberg, Tunau, Utzenfeld, Wembach und Wieden
Meike Schelshorn, Telefon 8204-41, mschelshorn1@schoenau-im-schwarzwald.de
- Gemeinde Böllen und Stadt Schönau im Schwarzwald
Jürgen Stähle, Telefon 8204-40, jstaehle@schoenau-im-schwarzwald.de 

Wichtig! Eine Doppelförderung mit Mitteln des ELR-Programmes, der Wohnungsbauförderung der Landeskreditbank und Mitteln aus der Städtebauförderung (nur Stadt Schönau im Schwarzwald – Sanierungsgebiet Stadtmitte-Ost) ist nicht möglich. Es sollen nur solche Projekte angemeldet werden, welche auch tatsächlich zur Ausführung kommen. Unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt. Mit der Investition darf erst nach Bewilligung begonnen werden.

Stadt Schönau im Schwarzwald

Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14
E-Mail info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Verbandsverwaltung

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr